Katechismus: Lektion 1 (3/3)

Überlege: 1. Wer hat uns empfangen, als wir zur Taufe gebracht wurden? 2. Welche Schätze sind uns durch die Taufe aufgetan worden? 3. Was haben die Paten bei der Taufe an unserer Stelle getan?

1. Wozu sind wir auf Erden?

Wir sind auf Erden, um Gott zu erkennen, ihn zu lieben, ihm zu dienen und einst ewig bei ihm zu leben.

Für mein Leben: Ich will Gott stets dafür dankbar sein, daß ich ein Christ bin. – Ich will mich oft fragen: „Was will Gott von mir?“

Wort Gottes: „Ihr seid hinzugetreten zur Stadt des lebendigen Gottes, zum himmlischen Jerusalem; zu den zahllosen Engelscharen; zur festlichen Gemeinde der Erstgeborenen, die im Himmel aufgeschrieben sind; zu Gott, dem Richter aller; zu den Seelen der vollendeten Gerechten und zu Jesus, dem Mittler des Neuen Bundes“ (Hebr. 12, 22-24). – „Kämpfe den guten Kampf des Glaubens und ergreife das ewige Leben, zu dem du berufen bist“ (1 Tim. 6, 12). – „Es steht geschrieben: Den Herrn, deinen Gott, sollst du anbeten und ihm allein dienen“ (Matth. 4, 10).

Aus der Lehre der Heiligen: „Der Mensch ist geschaffen, um Gott, seinen Herrn, zu loben, ihn zu ehren und ihm zu dienen und dadurch seine Seele zu retten“ (Ignatius von Loyola).

Aufgaben: 1. Bei welchen Gelegenheiten wird das Taufgelübde erneuert? 2. Mit welchen Worten kannst du Gott für das Geschenk des Glaubens danken?

Kein Reichtum ist herrlicher, keine Ehren, keine Güter dieser Welt sind größer als der katholische Glaube. (Augustinus)

[Quelle: Katholischer Katechismus der Bistümer Deutschlands. Ausgabe für das Bistum Aachen; Mönchengladbach 1955; S. 6]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s